News zum Wochenende


6. April 2018

SNAPCHAT STELLT GRUPPEN-VIDEOCHAT VOR


Snap Inc. war in dieser Woche alles andere als feiertagsmüde und spendierte seiner Snapchat-App zwei neue Funktionen. Mit der Möglichkeit des @-Taggings in Snaps und Gruppen-Videochats gesellen sich also zwei weitere Features zu der Update-Offensive der letzten Monate. Zur Erinnerung: Mit Map Explore, Bitmoji Deluxe, der Giphy Integration (die mittlerweile wieder freigeschaltet ist) und den individuell-gestaltbaren Face Lenses hat Snapchat ordentlich aufs Feature-Gaspedal gedrückt.


Zunächst einmal zum bereits Bekannten. Bereits Anfang März haben wir an dieser Stelle über die laufende Testphase der @-Verlinkung auf Snaps berichtet. Dieser Test schien so gut bei der ausgewählten Nutzergruppe angekommen zu sein, dass das Feature bereits einen Monat später offiziell verkündet werden konnte. Grundsätzlich funktioniert das @-Tagging dabei so, wie man es kennt und auch erwartet. Nachdem man ein Foto oder Video aufgenommen hat, kann der User die Zielperson über das Text-Tool mit dem @-Zeichen direkt in seiner Story erwähnen. Einziger Wehrmutstropfen: Da es zurzeit weder eine Autofill-Funktion, noch eine Drop-Down-Liste gibt, die erscheint, wenn das @-Zeichen eingegeben wird, muss sich der User den Snapchat-Namen der Person, die er erwähnen möchte, solang er diesen nicht auswendig kennt, merken und korrekt eingeben. Einzig beste Freunde und User, mit denen man zuletzt gechattet hat, werden als Vorschläge vor der Eingabe angezeigt.


Weitere Infos gibt’s hier: https://bit.ly/2IwKaYi


Gänzlich neu ist hingegen die Möglichkeit, einen Gruppen-Videochat mit bis zu 16 Personen zu starten. Nachdem sich der Gruppen-Chat sowie der Videochat zwischen zwei Nutzern bereits im Jahr 2016 zu dem Funktionsportfolio der „image-first“ Plattform gesellten und dieses laut eigenen Angaben auf ein äußerst positives Feedback in Form von Millionen Calls pro Tag stieß, ist es ab sofort auch möglich mit mehreren Freunden gleichzeitig zu videochatten. Um einen solchen Videochat zu starten, genügt ein Klick auf das Videokamera-Symbol im Gruppenchat, woraufhin die Chatteilnehmer automatisch eine Einladung zum Videochat erhalten. Natürlich stehen dem User auch hierbei die allerseits beliebten Videobearbeitungstools zur Verfügung. Snapchat schreibt auf seinem Corporate Blog zu dem Umfang der neuen Funktion: „How you express yourself is up to you. You can use Lenses, join only with your voice, or simply send messages that others can read while they talk. Every conversation is unique!“


Sollte die Maximalanzahl von 16 Teilnehmern übrigens einmal nicht genügen, besteht als Alternative ab sofort zudem die Möglichkeit, einen Gruppen-Voicecall mit bis zu 32 Freunden zu starten.


Alle wichtigen Details und Infos zur Gruppen-Videochat-Funktion, die ab dieser Woche peu à peu ausgerollt wird, gibt’s hier: https://bit.ly/2q6agtG


Darüber hinaus hat der Social-Media-Dienst in den USA seinen ersten Fernsehspot veröffentlicht, um sich einem größeren Publikum zu präsentierten, diesem damit eine der entscheidendsten Funktionen von Snapchat zu erklären und somit seine bisherige Nutzerschaft von weltweit über 187 Millionen Menschen in Zukunft weiter zu vergrößern. Den kompletten 30-Sekünder mit dem Titel "A new kind of camera" kann man sich hier ansehen: https://bit.ly/2uIVm1W


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *






Get earnesto Daily Touch

Facebook Logo Instagram Logo