News zum Wochenende


10. November 2017

OFFIZIELL GELAUNCHT: ZUGRIFF AUF ALLE BILDER FÜR DIE INSTAGRAM STORIES


Bereits im September berichteten wir davon, dass Instagram den Zeitraum für den Zugriff auf die Galerie in den Stories hochgesetzt hat – damit konnten Inhalte aus der ganzen letzten Woche und teilweise sogar aus der gesamten Bibliothek genutzt werden. Die offizielle Bestätigung dieses Rollouts stand aber bis in dieser Woche noch aus. Nun, zwei Monate später, verkündet die Facebooktochter die offizielle Einführung der neuen Funktion auf ihrem Unternehmensblog.


Die Zeit, in der nur Bilder aus der Galerie in Stories verwendet werden konnten, die nicht älter als 24 Stunden waren, gehört also ab sofort der Vergangenheit an. Mit der Aufhebung des 24 Stunden-Limits bei den Stories tut Instagram seinen Nutzern einen großen Gefallen, mussten doch bisher das Aufnahmedatum des Contents mit speziellen Apps geändert werden, um diesen in die Stories posten zu können. Wird ein älteres Foto oder Video aus der Camera Roll jetzt in die Stories eingefügt, erscheint außerdem automatisch ein Zeitmarker-Sticker, der es den Usern erleichtern soll, den Content in einen zeitlichen Kontext zu setzen – hierbei ist es wie bei allen Stickern möglich, diesen zu vergrößern bzw. zu verkleinern, zu rotieren oder ganz zu entfernen.


Da das neue Feature über die App-Server von Instagram aktiviert wurde, ist ein Update der Anwendung nicht nötig. Voraussetzung ist aber, dass die Android-Version 18 oder iOS-Version 22 von Instagram installiert ist.


Weitere Infos gibt’s hier: http://bit.ly/2hqAKpo



WEITERE NEWS


SNAPCHAT ZIEHT NACH UND PRÄSENTIERT Q3 2017 ERGEBNISSE


Nachdem wir in der letzten Woche an dieser Stelle die wichtigsten Zahlen des Facebook Quartalsberichts vorgestellt haben, folgen in dieser Woche die Resultate Snapchats, die am Dienstag offiziell veröffentlicht wurden:




  • Die Zahl der täglich aktiven Nutzer ist im Jahresvergleich von 153 Millionen auf 178 Millionen gestiegen. Das bedeutet ein Wachstum von 17 Prozent. Im Quartalsvergleich konnten 4,5 Millionen neue Nutzer gewonnen werden (+3%) – dies ist aber gleichbedeutend mit der bisher niedrigsten Wachstumsrate.

  • Der Verlust hat sich im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdreifacht – von 124,2 Millionen auf satte 443,2 Dollar. Auch, dass der Umsatz um 62% auf knapp 208 Millionen Dollar stieg, ließ die Börsenanalysten nicht mehr Gnade walten, rechnete man an der Wall Street doch mit einem Wert von 240 Millionen Dollar, sodass der Aktienpreis auf letztendlich auf 12,65 Dollar sank.

  • Rund 40 Millionen Dollar mussten zudem auf liegengebliebene Geräte der als Verkaufsschlager geplanten Spectacles abgeschrieben werden.


Aufgrund dieser ernüchternden Zahlen hat Snapchat CEO Evan Spiegel einige drastische Veränderungen für die Zukunft angekündigt – so soll die App u.a. umdesignt werden, um sie insbesondere für neue User verständlicher zu machen und die Nutzung einfacher zu gestalten. Eine Übersicht der vorgesehenen Maßnahmen gibt’s hier: http://tcrn.ch/2ArAY4o


Außerdem gibt’s hier weitere Details und Zahlen zum Quartalsbericht: http://bit.ly/2Aqb2p2



PINTEREST LAUNCHT „BOARD SECTIONS“


Trotz Boards kann es mitunter recht unübersichtlich auf Pinterest werden, insbesondere dann, wenn man ein bestimmtes Board regelrecht zupinnt. Mit der Einführung des neuen Features „Board Sections“ möchte Pinterest diesem Wirrwarr nun entgegenwirken und dem User zu mehr Übersicht verhelfen.


Die neue Funktion ermöglicht es dabei, ein bestimmtes Board in weitere, spezifischere Themenbereiche zu untergliedern – so können zum Beispiel innerhalb eines Main-Boards „Neue Wohnung“ mehrere Unterbereiche wie „Wohnzimmer“, „Schlafzimmer“ etc. eingerichtet werden. Pinterest schreibt dazu auf seinem Corporate Blog: “On Pinterest, the more ideas you find and save to your boards, the more ideas you have to try in real life. But if you’ve saved hundreds of ideas to a single board, it can be hard to find what you’re looking for.”


Der Rollout des neuen Features wird laut Unternehmensangaben in den nächsten Tagen beginnen und dann für alle User auf sämtlichen Geräten zur Verfügung stehen. Bis dahin gibt’s hier weitere Infos: http://bit.ly/2i0arDI


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *






Get earnesto Daily Touch

Facebook Logo Instagram Logo