News zum Wochenende


25. November 2016

INSTAGRAM LAUNCHT LIVE-VIDEO-FUNKTION IN DEN STORIES

Ein Update kommt selten allein – jedenfalls, wenn es nach Instagram geht. Am Dienstag verkündete die Facebooktochter zwei Neuerungen, von denen mindestens eines schon längere Zeit vermutet wurde. "New Ways to Share in the Moment" lautet dabei Instagrams Devise. Aber eins nach dem anderen. Nachdem wir bereits vor einigen Wochen davon berichteten, dass die Facebooktochter mit Testläufen einer Livestreaming-Funktion begonnen hat, folgte in dieser Woche nun die offizielle Vorstellung auf dem Unternehmensblog. Das neue Feature wird in den Stories-Bereich integriert, welcher selber erst vor ein paar Monaten gelauncht wurde und laut Instagram täglich über 100 Millionen User-Aufrufe generiert. Jedoch gibt es einen entscheidenden Unterschied zu Facebooks Live-Funktion: Sobald der Stream beendet wird, verschwinden die Videos aus den Stories – ein späteres Ansehen eines Videos ist damit nicht möglich. Das Starten eines Live-Videos ist ähnlich simpel wie man es bereits von Facebook kennt – ein Swipe nach rechts genügt, um die Kamera zu starten und dort den "Start Live Video"-Button drücken zu können. Anschließend können Live-Videos mit einer Länge von bis zu 60 Minuten aufgenommen werden. Mit der Integration von Live-Videos folgt Instagram also nun pflichtbewusst dem das Jahr 2016 beherrschenden Leitsatz "Putting Video First" seines Mutterkonzerns Facebook. But that’s not all: Zusätzlich zum Live-Update verpasst Instagram auch seinem Direct-Message-Bereich "Instagram Direct" ein Update. Hier wird es zukünftig möglich sein, selbstlöschende Bilder und Videos zu verschicken. Hmm… an welches soziale Netzwerk erinnert das nur? Auch der Umstand, dass der User benachrichtigt wird, wenn die Nachricht ein zweites Mal angeschaut wurde oder ein Screenshot gemacht wurde, kommt uns verdächtig bekannt vor. Beide Features werden seit Dienstag über alle Plattformen und Geräte hinweg getestet und nach und nach ausgerollt, wobei es wahrscheinlich ist, dass die verschwindenden Bilder ein wenig früher verfügbar sein werden. Bis dahin gibt’s im offiziellen Instagram-Blog ausführliche Infos zu beiden Updates: http://bit.ly/2fZm9OK

WEITERE NEWS

Facebook hat laut übereinstimmenden Medienberichten eine Zensur-Software entwickelt, um sein soziales Netzwerk auch auf dem chinesischen Markt anbieten zu können: http://tcrn.ch/2fZu5PP


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *






Get earnesto Daily Touch

Facebook Logo Instagram Logo