News zum Wochenende


27. Oktober 2017

INSTAGRAM PRÄSENTIERT NEUES SUPERZOOM-FEATURE


Wer erinnert sich noch an das berühmte „Dramatic Chipmunk“-Video, das seit seiner Veröffentlichung im Juni 2007 auf knapp 47 Millionen Aufrufe auf YouTube kommt? Wer eine kleine Erinnerungsstütze braucht, sollte sich das Video hier auf jeden Fall noch einmal vergegenwärtigen: http://bit.ly/1kRts2V. Für diejenigen, die ihren Instagram-Videos denselben dramatischen Touch verleihen wollen, haben wir heute eine gute Nachricht – wie die Facebooktochter gestern mitteilte, können User ihre Videos ab sofort mit dem neuen Superzoom-Feature genau mit diesem Effekt versehen.


Superzoom reiht sich damit in die Riege der Instagram Video-Creative-Tools um Boomerang oder Hyperlapse ein. Das neueste Update macht’s möglich. Die Handhabung ist dabei wie immer äußerst simpel. Um ein Video mit Close-up-Effekt aufzunehmen, muss lediglich die Option „Superzoom“ bei den Kameraeinstellungen ausgewählt werden. Anschließend kann entweder ein 15-sekündiges Video aufgenommen werden, indem man den Button gedrückt hält oder ein 3-sekündiger-Superzoom-Clip erstellt werden, indem man nur einmal auf den Button klickt. Doch damit nicht genug. Um die Dramaturgie weiter zu steigern, können User zusätzlich dramatische, orchestrale Musik unter das Video legen. Das finale Video kann daraufhin entweder in den Stories veröffentlicht werden, via Instagram Direct an Freunde versendet werden oder auf dem Smartphone gespeichert werden, um es später im Instagram-Feed oder woanders zu posten.


Die Entwicklung der neuen Funktion erklärt Instagram Produktmanager Jyoti Sood wie folgt: „Time and time again, we have seen people using Instagram’s camera to zoom in on their friends to capture and create funny moments. We wanted to make it easier for them to do that in our camera while also offering a playful new touch with sound.”


Weitere Infos gibt’s hier: http://bit.ly/2gLj6fT



WEITERE NEWS


4K-VIDEOS KÖNNEN SCHON BALD AUF FACEBOOK HOCHGELADEN WERDEN


Erst im Juli hat Facebook die Unterstützung vom 4K-Videoformat für Live-Videos vorgestellt – nun, knapp drei Monate später, dürfen sich alle Nutzer auch auf Videos abseits von Live-Übertragungen in 2160p UHD-1-Qualität freuen.


Wie Facebook dem Online-Nachrichtendienst TechCrunch in dieser Woche bestätigte, wird derzeit in einem Testlauf das hochauflösende Format getestet. Dieses steht dabei zunächst nur einigen Seiten sowie ausgewählten Usern zur Verfügung. In Anbetracht der Tatsache, dass Facebook mittelfristig plant, in Konkurrenz mit YouTube oder auch Netflix zu treten (hierbei sind vor allem die geplanten Eigenproduktionen zu nennen), können diese Extra-Pixel mit Sicherheit nicht schaden. Um ein Video in 4K-Qualität abzuspielen, genügt ein Klick auf das bekannte Zahnrad-Icon am unteren Rand eines Videos – anschließend kann man, sofern bereits verfügbar, die 2160p-Option auswählen und sich das hochauflösende Video anschauen.


Weitere Infos gibt’s hier: http://tcrn.ch/2gFKOdX


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *






Get earnesto Daily Touch

Facebook Logo Instagram Logo