News zum Wochenende


29. März 2018

PINTEREST LAUNCHT „SHOP THE LOOK“ IN DEUTSCHLAND


In der letzten Woche berichteten wir in Person von earnesto Gruppenleiter Patrick Teeuwen über Facebooks neue Shopping-Funktion für sein Tochternetzwerk Instagram. Dieses ermöglicht es auf der einen Seite den Nutzer mit einem Klick auf den Instagram-Beitrag Informationen zu den markierten Produkten (maximal 5 pro Post) abzurufen und sofort zu kaufen und auf der anderen Seite Unternehmen Sales zu generieren. Für diejenigen, die den kompletten Beitrag noch einmal lesen möchte, geht’s hier entlang: https://bit.ly/2pQhphs


Warum wir das Thema nun erneut aufgreifen? In dieser Woche zog nun mit Pinterest das nächste Social Network mit einem ähnlichen Feature nach – „Shop the Look“ heißt es und ist alles andere als eine Kopie der Shopping-Funktion von Instagram, obwohl es auf den ersten Blick deutliche Parallelen gibt. So werden auf beiden Netzwerken getaggte Produkte, die auf einem Pin oder Beitrag zu sehen sind, speziell gekennzeichnet. Artikel, die auf einem Pin markiert werden, kann der aufmerksame Pinterest-User an einem weißen Kreis erkennen, wohingegen auf Instagram ein Einkaufswagensymbol am unteren rechten Bildrand eines Beitrags auf einen kaufbaren Artikel aufmerksam macht. Klickt ein User auf eine solche Markierung, erhält er weitere Informationen zu dem entsprechenden Produkt, wobei auf Pinterest darüber hinaus ähnliche Produkte angezeigt werden. Ein bedeutender Unterschied zwischen den beiden Features liegt jedoch darin, dass die Produkte auf Pinterest im Gegensatz zur Instagram-Funktion nicht von den entsprechenden Unternehmen, sondern von Influencern markiert werden. Dazu kommen Unterschiede im Bereich der Customer Journey. Genügt auf Instagram ein Klick, um zu dem gewünschten Produkt zu gelangen, ist auf Pinterest ein weiterer nötig.


Wer jetzt denkt, dass Instagram der Wegbereiter in Sachen Shopping-Funktion ist und sich Pinterest bei der Facebooktochter inspirieren ließ, den müssen wir leider enttäuschen. „Shop the Look“ ist schon etwas länger online. Um genau zu sein, wurde die Funktion bereits im letzten Jahr in den USA veröffentlicht, ehe sie kurze Zeit später auch in Brasilien ausgerollt wurde. Die visuelle Suchmaschine, wie sich Pinterest gerne selber bezeichnet, hat die Verfügbarkeit dieses Feature somit lediglich auf weitere Länder ausgeweitet – darunter Deutschland, Großbritannien, Frankreich und Japan. Zum Deutschland-Launch arbeitet das Netzwerk dabei mit den Fashion und Home Influencern Fashiioncarpet, Caro Daur, Masha Sedgwick, Who is Mocca?, Herz und Blut, Traumzuhause, 23qm Stil, Easyinterieur und Happy Interior zusammen.


Alle weiteren Infos gibt’s hier: https://bit.ly/2J2LS4P


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *






Get earnesto Daily Touch

Facebook Logo Instagram Logo