Mein Sprachgebrauch hat jetzt ein Hashtag-Problem


hashtag-problem-article

Wenn ich zwei Monate Hospitanz bei earnesto in einem Wort beschreiben müsste? Ich glaube dann wäre das #vollgas. Zum einen weil ich diesen Ausdruck gelernt habe, sobald mein Fuß die earnation-Welt betrat und zum anderen weil er am ehesten die Atmosphäre beschreibt, in die man eintaucht, wenn man bei earnesto arbeitet. #vollgas steht für die viele Arbeit, die die earnestiaten – gemäß des Agenturklischees – leisten. Es steht aber auch für die Leidenschaft und Begeisterung für Social Media und für die Überzeugung, dass die Ideen und Strategien, die hier entwickelt werden, einen echten Mehrwert haben. Noch mehr. Sie haben nicht nur einen Mehrwert, sie sind unabdingbar, damit Unternehmen Erfolg haben. Einen Teil zu diesem Erfolg beitragen zu können, dafür brennt earnesto. Und man kommt nicht umhin, sofort, ab der ersten Stunde mit zu brennen.

#vollgas steht zudem für die Gemeinschaft. Es wird viel gelacht, viel erzählt, viel Spaß gemacht. Aber es wird auch hitzig diskutiert, es wird um Layout und Strategien gestritten. „Ziele, Wege, Maßnahmen!“ – ein heiliges Credo, das ich wohl nie wieder außer Acht lassen werde können, wenn ich Konzepte entwickle. Warum das gut ist? Es zeigt mir, dass ich in nur zwei Monaten so tief in die Thematik und Arbeit eintauchen durfte, dass ich nicht nur flüchtige Eindrücke mitnehme, sondern konzeptionelle und inhaltliche Qualifikationen. Nach einer Woche bei earnesto saß ich zusammen mit einer Beraterin an einer Markenvision und Kommunikationsstrategie für eine namhafte Krankenversicherung. Einen Monat später fand ich mich in der Zentrale eines Wirtschaftsprüfungsunternehmens wieder, wie ich einen Teil eines Social Media Workshops präsentierte, den ich mitentwickeln durfte. #vollgas – das heißt bei earnesto hohe Geschwindigkeit aber auch, du darfst mal selbst ans Steuer.

Was ich also mitnehme, wenn ich nach einer kurzen aber intensiven Zeit wieder den Rhein entlang zu meinem Volontariat bei BASF zurückgehe? Dass es für Unternehmen wichtig ist, zu wissen, wie Social Media Agenturen arbeiten, denken, leben. Und, dass ich dankbar bin, in meinem Volontariat die Möglichkeit zu haben, auch in Außenstationen über den Tellerrand hinausschauen und Erfahrungen in Breite und Tiefe sammeln zu können. #vollgas steht somit auch für mein Volontariat, das ich mache. Vielleicht war ich deshalb bei earnesto direkt angekommen…

…nur das mit den Hashtags muss ich mir dringend wieder abgewöhnen☺. Leute, wirklich, so redet niemand! Ok, einmal noch: #dankefuerdietollezeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *




Get earnesto Daily Touch

Facebook Logo Instagram Logo